SingBar International



Die Idee

SingBar International ist ein Projekt unter Leitung von Amei Scheib und in enger Zusammenarbeit mit dem Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken. Es beschäftigt sich mit eingewanderten Liedern - und natürlich mit den Menschen, die sie mitgebracht haben.

 

Wir haben Lieder und ihre Geschichten bei Migrantinnen und Migranten in Saarbrücken gesammelt und Kompositionsaufträge für unterschiedliche Chorsätze erteilt. Die Noten sollen allen interessierten Gruppen, Chören, Schulklassen zur Verfügung stehen. Unser Ziel: dass die Lieder landauf, landab gesungen werden! Beim Abschlusskonzert des Projekts am 24. April 2015 im Saarbrücker Rathausfestsaal haben mehrere Chöre die Lieder präsentiert. Nun geht es weiter: mit der Verbreitung der internationalen Chorliteratur im Saarland und darüber hinaus.


Projektleiterin Amei Scheib

Amei Scheib ist Musikwissenschaftlerin mit Erfahrung aus Lehrtätigkeit an der Universität des Saarlandes und langjähriger Berufspraxis bei Arbeit und Kultur Saarland GmbH.

 

Sie ist Dozentin im Bereich Stimme, Chor und Rhythmik mit über 30jähriger Praxis als Chorleiterin (Gemischter Saarbrücker Damenchor, Chorensemble Frauenstimmen, Interkultureller Chor Stimmenvielfalt u.v.a.). Außerdem arbeitet sie als Gesangssolistin. Sie ist Initiatorin verschiedenster Kulturprojekte.

 

Das Konzept

"Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen", sagte der Geiger Yehudin Menuhin. Als gemeinsame Muttersprache hat das Singen deshalb ein großes Potenzial, Menschen zu verbinden über alle Unterschiede hinweg: Alter, ethnische und soziale Herkunft, Geschlecht etc. In der Praxis der saarländischen Chöre gelingt es allerdings bislang nur selten, diesen Brückenschlag zu üben. Auch gibt es kaum Kontakte zwischen den bestehenden Chor- und Instrumentalensembles von Migrant_innen und den "einheimischen" Chören und Ensembles.

 

Das Projekt soll - ausgehend von den guten Erfahrungen mit dem im BürgerInnenzentrum Saarbrücken-Brebach seit einigen Jahren angesiedelten interkulturellen Chor STIMMENVIELFALT - dazu beitragen, dass Bewegung in die Chorlandschaft kommt und ein reger Austausch entsteht. Am Anfang stand der Workshop "Auf der Suche nach eingewanderten Liedern". Danach haben wir Kompositionsaufträge erteilt und die Geschichten hinter den Liedern herausgearbeitet und dokumentiert. Bei einem ersten SingBar-Konzert am 24. April 2015 im Saarbrücker Rathausfestsaal wurde ein Teil der Lieder präsentiert. Weitere Konzerte werden folgen. Der Saarländische Chorverband wird dabei unterstützen, dass die Lieder Eingang in das Repertoire der Chöre finden.


Download
Präsentation Singbar.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 11.5 MB

Download
Flyer zum Konzert SingBar international am 24.4.2015
Flyer SingBar Konzert 240415.pdf
Adobe Acrobat Dokument 284.6 KB

Download
Flyer zum Projekt "SingBar international"
singbar_flyer_003.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Download
Ablauf des Workshops "Auf der Suche nach eingewanderten Liedern"
SingBar+Workshop+Ablauf+290314.pdf
Adobe Acrobat Dokument 371.7 KB

Das Projekt wurde 2014 gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN. Es fand zunächst in Trägerschaft des Diakonischen Werks an der Saar statt und wurde dann an den Verein Singen Saar e.V. übergeben, der heute Träger des Projektes ist. Kooperationspartner sind die Landeshauptstadt Saarbrücken/Zuwanderungs- und Integrationsbüro und der Saarländische Chorverband.